Ganztägige Weidehaltung – Mögliche Gefahren für die Pferde

Dieser Artikel wird wahrscheinlich ein „Aufreger“ für so manchen werden.

Mir geht es nicht darum ganztägige Weidehaltung zu verteufeln, ich möchte einfach nur auf einige Risiken hinweisen die eben aus Unwissenheit oder Faulheit passieren können.

Eine Weide ist nun Mal keine Steppenlandschaft, sondern eine begrenzte Zone die sich natürlich meist mehrere Pferde teilen.

Oft wird eine Weide weder abgemistet noch Neuzugänge auf Parasitenbefall (Würmer) kontrolliert. Auch Raureif kann gefährlich werden für die Pferde …(Erklärung in einem anderem Blogartikel).
2015-05-14 13.39.10
Meiner Meinung nach wäre die optimale Lösung ein mögliches abtrennen der Grasflächen stundenweise, je nach Witterung. „Ganztägige Weidehaltung – Mögliche Gefahren für die Pferde“ weiterlesen

Reitet ihr schon, oder rollt / riegelt ihr noch?

Reitet ihr schon, oder rollt/riegelt ihr noch?

Wer kennt sie nicht die Reiter die schamlos das Pferd nach links überstellen, nach rechts überstellen, immer wieder hin und her…???

Links ziehen, rechts ziehen, der Kopf vom Gaul muss doch verdammt nochmal runter! Bist du nicht willig, so brauch ich Gewalt!

Bestenfalls kommen dann noch Sporen unsachgemäß zum Einsatz, da wird in den Bauch gestochen was das Zeug hält – der muss doch vorwärts gehen… „Reitet ihr schon, oder rollt / riegelt ihr noch?“ weiterlesen

Die Verantwortung für sein Pferd

Die Verantwortung die Grundbedürfnisse eines Pferdes zu regeln hat der Besitzer!

Auslöser für diesen Blog heute war der Artikel von der Reitarena:
Warum das Kauen und der daraus produzierte Speichel, so wichtig ist für das Pferd.

Eigentlich dachte ich es ist für jeden mittlerweile klar dass ein Pferd ganztägig Raufutter zur freien Verfügung braucht (sprich: Koppelgras oder Heu oder Stroh. Heunetze verwenden bei Pferden die dazu neigen schnell „dick“ zu werden).

Nach den Kommentaren auf meiner FB Seite unter dem Blog „Warum das kauen für ein Pferd so wichtig ist“ musste ich leider wieder feststellen dass dem nicht so ist.
Kommentare wie:
„aber man kann doch nicht rund um die Uhr Raufutter geben“ und
„nicht jeder hat genügend Geld soviel Raufutter zu kaufen“,
bringen mich ein bisschen aus der Fassung! „Die Verantwortung für sein Pferd“ weiterlesen

Mitgliedsbetriebe der Reitarena

Alle hier vorgestellten Reithotels sind qualitätsgeprüft und garantieren perfekte Reiterferien in Österreich und Südtirol.

Auf den Detailseiten der einzelnen Betriebe findet ihr ausführliche Informationen zum jeweiligen Reitbetrieb und dessen Angebot für Reiterferien.

Egal ob Wanderreiten, Kinderreitferien, Reiterbauernhof, Reiten und Wellness, Dressur- und Springkurse, Westernreiten, NHS, … für jeden Geschmack haben wir das passende Angebot!

Link: Mitgliedsbetriebe der Reitarena Austria

IMG_0225

Qualitätssiegel der Reitarena Austria

Ich finde zu einem perfekten Reiturlaub gehören nicht nur saubere gepflegte Zimmer und gutes Essen, nein auch eine korrekte Pferdehaltung ist wichtig!

Unser Qualitätssiegel erklärt:

Link: QUALITÄTSSIEGEL REITARENA AUSTRIA

2015-05-14 13.36.37

Reitferien Urlaubsberatung

Wenn ihr einen qualitätsgeprüften Reiturlaub in Österreich oder Südtirol buchen möchtet, dann seid ihr bei mir (REITARENA AUSTRIA) genau richtig.

Wir haben verschiedene Reithotels aller Kategorien in Österreich und Südtirol zusammengefasst und überprüfen diese Reiterhöfe, Pensionen und Hotels regelmäßig auf die Qualität der Pferdehaltung,…

Unsere kostenlose und unverbindliche Urlaubsberatung ist schnell ausgefüllt und geht an alle Mitgliedsbetriebe der Reitarena Austria.
Nur jene Hotels die ein passendes Angebot haben, werden sich dann melden.

LINK: URLAUBSBERATUNG REITFERIEN

IMG_0056

Trainingsprogramm für Anfänger

Ich gehe jetzt mal davon aus dass du gesund bist und nicht irgendwie beeinträchtigt…

IMG_0197-1
Trainingsideen – Nummer 1:

Vorneweg möchte ich noch sagen dass bei allen Übungen eine gleichmäßige Atmung wichtig ist und dass man unbedingt ein Hohlkreuz vermeiden sollte.
Die HWS (Halswirbelsäule) darf man nicht nach hinten oder zur Seite überstrecken – sehr wichtig!
Jeder der gesundheitliche Probleme hat, muss zuerst mit seinem Arzt abklären ob diese Übungen geeignet sind.

LOS GEHT ES:

„Trainingsprogramm für Anfänger“ weiterlesen