Mobbing und Besserwisserei in Reiterforen

Besinnliche Zeit in den Reitergruppen im WWW ???
Fehlanzeige wie es scheint…
 
Lasst ihr euch fremdbestimmen?

IMG_0013

Der Ton macht die Musik… und herauszufinden wer wirklich Ahnung hat und wer nicht…

Im anonymen Internet gibt es immer diese „ewigen Nörgler“ und „alles besser Wisser“ – wenn jemand so hartnäckig auf seiner Meinung beruht und jeden noch so guten Blogartikel zerpflückt um das Haar in der Suppe zu finden – 
Ich wage mal zu bezweifeln dass das gute Pferdemenschen sind…
Also ehrlich, wer hier im Internet schon so negativ und harsch ist wie ist der dann zu seinem Pferd??? …

Auslöser für diesen Blogartikel:
Mich hat eine PN erreicht, die mich ehrlich schockiert… 
Eine junge Pferdebesitzerin hat sich nicht mehr getraut ihr Pferd einzudecken, welches aber nach tagelangem Regen dann schon zitternd im Offenstall stand, weil hier im FB ja alle gegen eindecken seien…

Warum bitte lasst ihr euch so von außen beeinflussen?
Wir kennen alle den Artikel zur Thermoregulation (guter Artikel übrigens wenn er eben für das Pferd passt) und ja wir kennen alle die „Weltverbesserer Meinungen“ alles so natürlich wie möglich zu handhaben……
Bitte jetzt keine Diskussion über eindecken oder nicht – das Thema ist echt durch….

Der Punkt ist: INDIVIDUELL entscheiden und auf sein GEFÜHL hören!!!

Ihr traut euch keine Decke draufgeben, ihr traut euch kein Müsli füttern, euer Pferd muss im Offenstall stehen, Sportpferde die gearbeitet werden und dementsprechend schwitzen dürfen natürlich nicht geschoren werden (um Gottes willen!), Wärmegamaschen und Magnetfelddecken sowieso alles nur heiße Luft,  euer Pferd beschlagen zu lassen ein absolutes „no go“ ? … Hallo???

All diese Fachartikel haben ihre Berechtigung und sind (meist) gut recherchiert – ja – keine Frage!
Aber: in diesen Artikeln steht auch nicht dass das für jedes Pferd gilt und ist auch bestimmt nicht so gemeint.
Menschen die solche Artikel schreiben haben nämlich meist Ahnung.
Meist… Allerdings fehlt mir wirklich bei fast JEDEM dieser Artikel der individuelle Aspekt.
Was ist zum Beispiel mit Pferden die aus anderen Klimazonen kommen und jetzt plötzlich mit minus 10 Grad rechnen müssen vorher aber nur die Hitze aus Arizona gewöhnt waren,…
Was ist mit Pferden die einfach dünneres Fell haben oder die psychisch im Moment labiler sind (Trauma oder Angst) und die deswegen dann auch mehr frieren…
Gilt natürlich auch umgedreht – aber EBEN INDIVIDUELL.
Blogartikel lesen, sich weiterbilden, dann entscheiden ob man das sinnvoll findet für sein Pferd oder nicht.

Merke: Man muss nicht immer negativ kommentieren oder andere Personen angreifen– manchmal reicht auch einfach schweigen wenn einem etwas missfällt.
Der Ton macht die Musik.

Tipp: In erster Linie Meinung von eurem Schmied, eurem Tierarzt oder eurem Tierheilpraktiker einholen, sofern kompetent, im echten Leben eben und hört auf euer Herz.

Solltet ihr das Opfer eines Angriffs in einer der Gruppen werden – einfach Gruppe verlassen.
Diese ganze Mobbing Kacke geht mir so was von auf die Nerven!
Und die Personen die dann anfangen auch noch Freunde zu animieren um gegen das Mobbing-Opfer zu hetzen – sorry – da fällt mir nichts mehr dazu ein.
Pfui… wie langweilig muss jenen Menschen sein?

Bitte schaltet den gesunden Menschenverstand ein und hört auf euer Bauchgefühl!
Es ist IMMER individuell zu entscheiden, egal ob Fütterung, eindecken, Training, etc… und: es ist euer Pferd also habt ihr die Entscheidungsfreiheit! Lesen, Meinungen anhören, weiterbilden, manchmal auch umdenken: JA! 
Aber: INDIVIDUELL entscheiden.


Artikel darf gerne geteilt werden!
Ich hab nämlich keine Angst mein Pferd individuell zu sehen und mein Pferd ist auch kein Wildpferd und hat auch eine Decke drauf und bekommt Müsli… ach ja und beschlagen ist er auch nachdem ich mich da auf meinen Schmied verlasse der durchaus sehr kompetent und vom Fach ist.
Ich bin auch schon erwachsen genug um SELBER zu entscheiden und habe genug Erfahrung um verschiedene Aspekte richtig abwägen zu können. Gottseidank.

P.S.:
Ich bin nicht gegen Barhuf, auch nicht gegen reine Getreidefütterung und auch nicht gegen eine robuste Pferdehaltung,… – sofern das für das Pferd passt und es dadurch keine gesundheitlichen Schäden davon trägt ist alles erlaubt.

Alles Liebe, Dani.

Link Tipps:

Hater und Trolls im WWW

Der „Alleskönner“ – ja den gibt’s bei den Reitern 😉

image-46

 

Ein Gedanke zu „Mobbing und Besserwisserei in Reiterforen“

  1. Das widerspiegelt ja nur die Situation in den Reitställen, wo ja auch massiv gemobbt und gelästert wird. Da ich nie einen Stall hatte , wo ich mich wohlfühlte, habe ich nach langer Suche einen Resthof gefunden, wo ich jetzt meine Pferde gemäss ihren Bedürfnissen halten kann. Aber das fordert auch sehr viel Engagement und Opferbereitschaft – es sei denn man ist vermögend und muss nicht auch noch einem Broterwerb nachgehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.