Produkttest – Clever Henry Putzschürze

Die neue Schürze von Magic Brush, Clever Henry, im Test!

An alle Reiter die bisher das Problem mit der eigenen Sauberkeit oder wohl eher „Schmutzigkeit“ nach dem Pferd putzen haben…  eine gute Neuigkeit: das ist jetzt Schnee von gestern!
Wir HATTEN ein Problem mit Pferdehaaren und Dreck auf unserer Kleidung.

image-93

Fellwechsel, Regenzeit, Matschkoppeln,… glückliche aber dreckige Pferde.
Nach dem Putzen: saubere Pferde und dreckige Pferdebesitzer 😉

Ich fahre meist nach dem Stall noch schnell zum Einkaufen in den Supermarkt, und  manchmal ist mir das schon ein bisschen peinlich wenn ich so voller Pferdehaare und staubiger Erde mit „sauberen“ Menschen Kontakt habe.
Gerade jetzt in der Übergangszeit und im Fellwechsel besonders schlimm…
Mein Vierbeiner liebt Matschlöcher auf der Koppel und das ausgiebige darin wälzen besonders.

Ich liebe meinen Vierbeiner und gönne ihm das Koppelvergnügen mit allem was für ihn dazugehört, mich stört auch nicht das ausgiebige putzen danach. Serwohl stört mich persönlich aber der Staub und Dreck der mir dann meine saubere Reitkleidung verdreckt.

Bisher war das einfach nicht zu ändern und ich bin jetzt wirklich positiv überrascht von der einfachen Idee einer Schürze zum darüber anziehen.
Meine Mama hat das ja immer schon praktiziert, allerdings mit den normalen „Kochschürzen“.
Das hatte ich versucht vor langer Zeit, habe damals aber festgestellt dass es mich stört wenn ich mich nicht mehr frei bewegen kann im Beinbereich und eben die „Kochschürze“ wieder weggelassen.
Die Clever Henry ist aber gut durchdacht und hat einen „Gehschlitz“ – bedeutet beim Bücken geht teilt sich die Schürze im Beinbereich in zwei Teile und stört somit auch nicht die Beinfreiheit.
Obwohl das Material nicht so dünn ist wie zum Beispiel eine Kochschürze aus Baumwolle, ist die Schürze leicht und angenehm zu tragen.
Jedenfalls weiß ich schon das nächste Geschenk für meine Mama…

image-94

Nur dreckige Pferde sind glückliche Pferde.
Absolut, aber: Ich als Reiter und bekennende Dressurtussi möchte dann doch gerne sauber bleiben.

Egal ob am Turniertag, in der Regen und Matschzeit oder während dem Fellwechsel –
die Schürze ist super einfach überzuziehen und sorgt dafür dass der Reiter nicht schmutzig wird.

Toll ist die Länge der Schürze bis zu den Knien und das wirklich gut durchdachte Schnittmuster.

Das Material der Schürze ist eher „glatt“ bedeutet es bleibt auch da wenig haften. Bestimmt ist die Schürze auch toll wenn man sein Pferd schert. Das werde ich euch dann nachträglich berichten wenn ich das erste Pferd schere heuer.

Wenn man zB Hufe auskratzt und in die Knie geht ist man nicht eingeengt durch
„Clever Henry“ weil unten ein Schlitz ist der sich der Bewegung optimal anpasst.

Viele Vorteile:

Optimal am Turniertag mit der weißen Turnierkleidung

Viele kleine Taschen in die auch Mähnengummis oder sonstiges Kleinzeug passen

Frau bleibt sauber

Leckerlies oder Karotten haben auch Platz – das freut besonders die Pferde

 Super Schnitt der Bewegungsfreiheit zulässt

 Extra Handytasche mit Lasche (Staubschutz)

 waschbar
( Ich habe die Schürze mit 30 Grad im Programm „Pflegeleicht“ gewaschen und mit herkömmlichen Waschpulver – kein Problem )

image-95

Clever Henry ist in 2 Größen erhältlich:
S/M und L/XL.

Farben:
lila/rosa: PETTICOAT
türkis/apfelgrün: TROPIC

Viele Doppel-Druckknöpfe am Nackenband lassen einen einfach die individuelle Größe einstellen

Clever Henry kann vorne und hinten gebunden werden, die langen Schlaufen bieten optimalen Halt für jede Statur.

CLEVER HENRY ist optimal für den Turniertag, um „Matschpferde“ zu putzen oder um den Fellwechsel zu überstehen ohne dass die Haare vom Pferd überall an der Kleidung und später am Autositz hartnäckig haften.
Von mir gibt es beide Daumen hoch für dieses Produkt und ich werde die auch ab sofort privat im Stall nutzen!
Bestellen könnt ihr hier: Clever Henry.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.