Sommer, Sonne und SALATE

Endlich ist der Sommer da!

13495025_1709325279327934_8196962190719551682_n

Grüner Salat, Tomaten, Gurken,… haben jetzt Saison!
Regional einkaufen oder selber anbauen und lecker genießen.

 

Salat ist ein leichtes und erfrischendes Hauptgericht und lässt sich sehr vielseitig zubereiten.

Tomaten hab ich zB. in großen Töpfen und züchte verschiedene Sorten bei mir auf der Terrasse.
Basilikum passt super zu den Tomaten in den Topf.
Ich hab meines selber gezogen und das geht so:
Ca. 4 cm lange Basilikumstängel abtrennen und für ein paar Tage in ein Glas mit Wasser stellen.
Wenn das Basilikum dann ca 3 cm lange Wurzeln hat, einfach zu den Tomaten in die Erde setzen.
Oder eben in einen extra Topf.

Leichte Salate sind der Sommerhit <3

Schnell zubereitet, kalorienarm (bitte Weißbrot nach Möglichkeit weglassen) und lecker 🙂

TIPPS:

*** Gemüse für den Salat nach SAISON wählen!

*** Den gewaschenen Salat gut abtropfen
lassen – überschüssiges Wasser würde
das Dressing verwässern

*** Bitte nur gute Öle und Essige verwenden (kaltgepresste Öle und gute Wein-, Apfel-, oder Kräuteressige)

*** Salat erst kurz vor dem Essen anmachen,
sonst wird er matschig.

*** Salatsauce mit Sauerrahm oder Joghurt in
einem Glas zubereiten – verschliessen – schütteln
– noch einmal abschmecken. Hat auch den Vorteil,
dass die Sauce im geschlossenen Glas im Kühlschrank
ein paar Tage haltbar ist.

*** Tomaten und Gurken immer getrennt aufbewahren.
        Die Tomaten sondern ein Gas ab, was die
        Gurken geschmacklos macht.

*** Ruhig experimentieren! Ananas, Erdbeeren oder
       Mango zB. eignet sich super um einen Salat zu verfeinern.

*** geschnittene Zwiebeln, SOFORT mit Salz bestreuen oder
       in das Dressing geben – sonst nimmt der Salat
       den unangenehmen Geruch der Zwiebel an.

*** Couscous Salat / Nudelsalat / Tomate Mozzarella eignen sich super „TO GO“. Einfach in ein Glas mit verschließbarem Deckel und mitnehmen.

*** Kräuter liefern Vitamine und gesunde ätherische Öle-
       Tipp: selber anbauen – geht in Töpfen ganz einfach und die Kräuter sind dann immer FRISCH und griffbereit.

*** KEINE FERTIGDRESSINGS VERWENDEN!!!
Bitte bitte selber machen – da ist wirklich nichts dabei und Fertigprodukte sind Kalorienbomben und voll von Zusatzstoffen….

Dressing mag ich am Liebsten:
kaltgepresstes Olivenöl und Balsamicoessig, etwas Salz und Pfeffer.

Grundrezept DRESSING:

2 Teile Olivenöl
1 Teil Essig
etwas Salz und Pfeffer.

Mehr ist es nicht… Verfeinern je nach Salat mit frischen Kräutern, Sauerrahm, Joghurt, Zitronensaft, Senf,…

Anbei ein paar Salatvariationen:

THUNFISCH / grüner Salat / Oliven / hart gekochte Eier / Feta:

13423811_1709308539329608_7600003650548708152_n

 

ZIEGENKÄSE im Speckmantel mit buntem Salat:

13465977_1710636302530165_7105142854689435696_n

 

RUCCOLASALAT mit Schwammerl

Auf dem Foto: Eierschwammerl.
Gehen natürlich auch Champignons oder Steinpilze …
Einfach die Pilze in Butter anbraten und dann noch warm auf den Salat geben.

11755760_1587813758145754_2089399597919618329_n

 

WILDKRÄUTERSALAT / Gänseblümchen + Blätter, Löwenzahn:

13263731_1700381260222336_5094426977611686702_n

 

NUDELSALAT:
Basis:

1 Becher Joghurt
1 Becher Sauerrahm 
( bissal leichte Majo – muss aber nicht sein)
Salz, Pfeffer
😀😀😀
Nudeln , Salatgurke, Paprika, … Schinken und Käse… Vegi oder nicht… Je nach Geschmack

13325496_1700943363499459_1636742897945521749_n

 

RUCCOLASALAT mit POLENTA und Schafskäse

Polenta:
Milch mit etwas Butter ( bei 250 ml Milch ca ein Esslöffel Butter) aufkochen- Maisgriess dazu ( ca Hälfte von der Flüssigkeitsmenge) – ständig rühren – 5 bis 10 Minuten- etwas frisch geriebenen Parmesan unterrühren.
Die Parmesan Polenta in eine Ofenfeste Form – mit Parmesan bestreuen.
Bei 220 Grad – 10 bis 15 Minuten backen.
Mit einem Löffel „Nocken“ formen und auf den Salat geben.

12742680_1656547151272414_1809265098806891873_n

 

BLATTSALAT mit Avocado und Erdbeeren

11817275_1590441301216333_5937196427708130159_n

 

Eurer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt!
Garnelen, Schrimps, gebratene Putenbruststreifen, gebratener Speck, Obst,Wildkräuter, … alles möglich.

LINKTIPP: Dips selbermachen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.