Geduld und Vertrauen – ÖFFNE DEIN HERZ!

GEDULD und VERTRAUEN.
Öffne dein Herz!

„Bewahre was du hast…
Vergiss was dir weh tat.
Kämpfe für das was du willst…
Schätze was du hast…
Vergib denen die dir weh taten
und genieße die, die dich lieben.
Das ganze Leben warten wir auf etwas
Und das einzige was vorüberzieht ist das Leben.
Wir schätzen die wunderbaren Momente nicht,
erst wenn sie zu Erinnerungen geworden sind.
Es ist niemals zu spät um neu anzufangen
Und niemals zu schwierig um es zu versuchen.“
(Verfasser mir unbekannt)

Ich hab vor ein paar Jahren einen Ratschlag bekommen der mein Leben dann doch grundlegend positiv verändert hat:
Öffne dein Herz.

13219800_10208421194481836_1721944417_n

Zugegeben manchmal scheint es leichter eine dicke Mauer um sich herum aufzubauen und niemanden an sich heranzulassen.
Wir alle werden manchmal verletzt oder ungerecht behandelt, aber sich deswegen zu verschließen halte ich für grundsätzlich falsch.
Der Punkt ist wir glauben meist nur ungerecht behandelt zu werden, müssen aber irgendwann verstehen dass es fast immer etwas Gutes hat im Nachhinein.
Ich bin mittlerweile wirklich überzeugt dass alles im Leben seinen Sinn hat und zB zwischenmenschliche Begegnungen kein Zufall sind.

Natürlich habe ich auch meine „schwachen Momente“, aber meine Denkweise hat sich schon so weit entwickelt mit den Jahren dass ich da ganz schnell wieder klar sehe und ich mein Herz nicht mehr verschließen möchte.
Langfristig bringt es einfach nichts wenn man sich komplett verschließt und niemanden mehr an sich ran lässt.
Das bedeutet auch an mir selber zu arbeiten und mich weiterzuentwickeln.

Die Liebe bestimmt unser Leben – sonst nichts.

Wir müssen arbeiten um in dieser Welt zu überleben, klar – aber wir können nur „funktionieren“ wenn unsere Balance stimmt – sprich die Liebe in unserem Leben vorrangig ist.
Angst oder zu glauben etwas tun zu müssen ist völlig fehl am Platz in der Liebe.
Lieben funktioniert aber nur wenn man bereit ist sein Herz zu öffnen – auch auf die Gefahr hin verletzt zu werden.

Leben im JETZT!
Gestern war gestern und ist vorbei – morgen ist morgen und noch nicht entschieden.
Grübeln bringt wenig, … vielleicht höchstens Klarheit… und da bin ich mir nicht sicher ob grübeln zu Klarheit führt…. Grübeln ist ja meist irgendwie negativ behaftet. Nachdenken aber dabei auf sein Gefühl achten und hören ist wahrscheinlich die bessere Alternative.

„Close your eyes.
Clear your heart.
Open your heart.
Don`t be afraid.
And let it go“

Es kommt wie es kommen muss.
Gefühle von jemanden ändern zu wollen oder seine eigenen Gefühle ändern geht nicht.
Manchmal kann dass weh tun, klar.
Aber im Endeffekt ist es doch einfach nicht zu ändern.
Das Vertrauen und die Geduld dass alles kommt wenn die Zeit dafür reif ist helfen auf alle Fälle klar zu bleiben und nicht verbittert zu werden.
Gefühle zulassen ist auch super wichtig.
Egal ob Wut, Trauer, Liebe,…  Leben will gelebt werden.
Keine Angst vor Morgen haben und nicht zurückschauen auf die Vergangenheit.
Niemals jemanden kontrollieren wollen!
Was bleiben möchte bleibt, und was gehen will das geht sowieso. Ihr dürft also chillen, weil ihr eh nichts ändern könnt

Dankbar sein für das was man hat (Kinder, Familie,…) und darauf vertrauen dass das was noch kommt positiv ist.

Was bleibt? Die Welt ein bisschen mehr rosa sehen, mit sich selber Frieden schließen und offen sein für Andere.

„Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut wird, ist es
auch noch nicht das Ende.“
(Oscar Wilde)

Alles Liebe, Dani.

12773344_10207731475359289_487223342_o
Angelika ist Homöopathin und kann mit Bachblüten, Globulis und Familienaufstellungen helfen.
Ihre Gedanken zu dem Thema kommen hier:

Geduld haben….

Wenn wir, Daniela und ich, zusammen einen Artikel schreiben, fangen wir immer im Wechsel mit den Texten an.
Ist der erste Teil von Daniela verfasst, schickt sie mir diesen per Mail zu. Ich freue mich immer, bin gespannt, wohin die Reise geht…
Lese mich ein, lasse ihre Ideen auf mich wirken und warte was sich in mir dazu regt.

Heute morgen bei der Arbeit mit meinen Pferden bewegte mich bereits ein Thema: Wow, wieviel hat sich in meinem Leben verändert, seit ich Daniela kennen und lieben lernte.
Wie sehr genieße ich meinen mittlerweile sportlichen und fitten Körper.
Einiges hatte ich 2014 schon abgenommen, aber diesen Sommer (2015), trat ich seit Monaten auf der Stelle, wollte endlich fitter werden und bei meinem Traumgewicht ankommen. Suchte hier und da! Was konnte mir im Außen helfen?

Hatte immer wieder Geduld, irgendwann würde sich schon etwas passendes auftun.

Ziele beschließen!

Dann kam ein Tag im Sommer, an dem ich ganz konkret noch einmal den Entschluss fasste:
“ Ich will jetzt abnehmen und etwas für mich tun! Das ist das Ziel für meine zweite Jahreshälfte!“
Wenige Tage später stellte Daniela eine Verlosung ins Netz. Wer einen Smoothie fotografierte und das Rezept dazu notierte, nahm an der Verlosung teil. Dies war der Auftakt zu einer wunderbaren Freundschaft.. wie man so schön sagt.

Ich verliebte mich in die Smoothie-Rezepte von Daniela.
Hatte viel weniger Lust auf Süßes. Viele weitere Schritte folgten bis jetzt.

Habe Geduld für Deinen Weg

Interessanterweise war ich wesentlich schneller dann am Ende schlank und fit wie gedacht. Was aber viel mehr Zeit und Gedanken benötigte, war letztlich die reelle Auseinandersetzung mit meiner Ernährung.

Was will ich wirklich? Wer bin ich jetzt? Wer will ich sein?
Immer wieder kreutzen passende Rezepte und Möglichkeiten meinen Weg, die meine neue Richtung unterstützten.

Vertraue auf Dein Leben, dass für DICH passende wird kommen!

Triff Entscheidungen die für DICH passen

Überlege Dir also immer wieder: Was willst DU? Wer möchtest DU sein?
Formuliere Deine Ideen positiv und konstruktiv.

Ich glaube JEDER Mensch muss, darf und soll sich immer wieder NEU kennen lernen. Durch Änderungen in unserem privaten Leben, im Job, durch die Kinder und deren unterschiedlichste Phasen, durch die Partnerschaft, einen Umzug, mit unseren Tieren, durch veränderte Witterungsbedingungen, durch körperliche Veränderungen…
ändern sich auch immer wieder unsere Wünsche und Bedürfnisse!!

Höre immer wieder auf DEIN Herz!!
Was ist für Dich passend!
Wo fühlst Du dich wohl!
Wie fühlst Du Dich wohl!
Wie kannst Du das kommunizieren!
Was braucht es für Entscheidungen!

Von den Bachblüten wäre als Mittel zur Unterstützung zum Beispiel:

Agrimony – schenkt Dir Klarheit, damit du weißt was Du willst
Walnut – Die Blüte für den Neubeginn, wenn Du etwas beschließt, schenkt Dir die Blüte Walnut Hilfe und Unterstützung passende Unterstützung anzuziehen.

Homoöopathische Mittel und Tipp´s, die Dir Unterstützung schenken:
Phosphor: Lass Dich von Deinen Ideen begeistern

Mein Video zum Thema: https://youtu.be/aaBF1OCb7Oc

Mercurius: Stehe auf und handle! Trau Dich Entscheidungen zu treffen und diese umzusetzen.

Mein Video zum Thema: https://youtu.be/1CxlqgIEPbs
 
Und finde DEINE Balance zwischen Geduld und Entschlusskraft.

Herzlichst, Angelika
image-7

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.