Wie kann ich sicher sein, jemanden wirklich zu lieben?

Liebe kann sehr oft Weh tun, Liebe kann verwirrend sein, Liebe ist aber gleichzeitig das Schönste und Wichtigste auf dieser Welt.

image-65

Ich hatte ja mit fast 40 ig Jahren, schon vier lange Beziehungen und ja auch eine Ehe war dabei. Hat alles nicht gehalten.

Im Nachhinein bin ich eigentlich überzeugt davon, keinen dieser Männer, wirklich geliebt zu haben…

Ich glaube einfach, ich wusste es nicht besser und habe diese Männer einfach nur gerne gehabt und durch äußere Umstände Beziehungen geführt. Das hört sich komisch an?
Ja, vielleicht, ich habe einfach nur gedacht ich liebe diese Männer, geliebt, so richtig geliebt, habe ich die wohl nie.
Letztens habe ich mich mal gefragt, was mich eigentlich in meiner jetzigen Beziehung so sicher macht.
Zur Liebe gehören ja immer zwei Personen.
Zwei Menschen die sich beide lieben wollen und auch bereit sind dafür zu kämpfen, sich zu respektieren und füreinander da zu sein.

Ohne diese Gegenseitigkeit ist es meiner Meinung nach unmöglich Liebe „festzuhalten“.

Jeder von uns hat ja immer die Wahl zu gehen, darum denke ich es ist essentiell für jede Beziehung die Entscheidung zu treffen – lieben zu wollen.
Wobei „wollen“ das entscheidende Wort ist.
Liebe basiert wohl nie auf Sicherheit, Liebe ist einfach ein Gefühl, Liebe trägt sich selbst wenn man das zulässt. 100 % Garantie gibt es nicht, sobald Gefühle im Spiel sind.

Aber ein WOLLEN und spüren das gibt es.

12032888_1010759945665424_3264740561062822983_o

Ich habe meinen jetzigen Freund gesehen und sofort gewusst: der ist es!
Das ist mir vorher noch nie passiert.
Natürlich wünsche ich mir mit ihm alt zu werden und mit 80ig Händchen haltend auf der Parkbank zu sitzen und zu sagen: „We made it!“
Und damit dieser Wunsch in Erfüllung geht, muss man wohl das Risiko eingehen, verletzt zu werden im schlimmsten Fall.
Ich bin mir aber auch ziemlich sicher, dass es nicht die Liebe auf den ersten Blick sein muss, nein Liebe kann sich auch entwickeln aus einer Freundschaft. Gefühle kann man auch einfach nicht in Schubladen pressen.

Menschen verändern sich ständig, wichtig ist wohl auch sich gemeinsam in eine ähnliche Richtung zu verändern.
Wichtig ist auch den Partner nicht verändern zu wollen, aber dennoch gemeinsam zu wachsen.
Respekt und Wertschätzung haben voreinander, ebenso essentiell in einer gut funktionierenden Beziehung.
Klar, es wird immer mal wieder verletze Gefühle, Zweifel oder Diskussionen geben, keiner ist perfekt, jeder macht Fehler – wichtig ist meiner Meinung nach genau dann darüber zu sprechen was einen wirklich beschäftigt und warum man vielleicht so reagiert hat, etc.

Fazit:

In der Liebe, gibt es keine 100 prozentige Sicherheit – Gefühle können sich natürlich ändern.
Das „Lieben wollen“ ist wohl der springende Punkt.

Jemanden zu haben der auch versteht welche Ängste man hat (Verlustängste oder Versagensängste etc. – jeder von uns hat Ängste) und jemanden zu haben der für einen wirklich da ist, jemanden zu haben den man begehrt, nach dem man sich verzehrt (ja, Sex ist absolut wichtig in einer Beziehung- dem Partner so nach wie möglich sein zu wollen), jemanden den man vermisst wenn er nicht da ist, jemanden nach dessen Nähe man sich sehnt, jemand der einem seine Freiheit lässt…

Gemeinsames Glück, gegenseitige Wertschätzung und ein miteinander wohlfühlen, miteinander stetig an der gemeinsamen Beziehung arbeiten, das ist für mich Liebe.
Habt ihr so jemanden gefunden, dann passt gut auf diesen Schatz auf.

Hört auf euer Herz, genießt die Liebe und das Leben, lasst euch fallen bei eurem Partner.
Das „lieben wollen“ ist wohl der springende Punkt und wenn es mal nicht so läuft, nicht kampflos aufgeben, weil vielleicht falscher Stolz im Spiel ist.

Vielleicht sollten wir nicht so viel hinterfragen und stattdessen einfach die Liebe leben.

Liebe muss nicht perfekt sein, sondern echt.

Echt kann sie nur sein, wenn man ehrlich ist und manchmal auch einfach nur mit dem Herzen fühlt was einem gut tut.

Jemanden gefunden zu haben, der aus tiefstem Herzen JA sagt, zu unserem wahren ich, so Facettenreich das eigene ich auch ist – das ist auch wahre Liebe.
Liebe ist immer gemeinsam, Liebe geben und empfangen – gegenseitig.
Offen sein und ehrlich, den Mut haben seine Bedürfnisse, Ängste und Sorgen mitzuteilen, auch auf die Gefahr hin, dass es zu Streit kommt. Besser eine Diskussion hin und wieder, als nach Jahren nebeneinander aufzuwachen und zu Fragen: „Wer bist du eigentlich?“.

Liebe ist es einfach absolut WERT, Gefühle zuzulassen.
Für mich ist die Liebe der Sinn des Lebens.

Die Liebe zu Menschen, zu Tieren, zur Natur, … das macht das Leben lebenswert, das sind die wirklich wichtigen Dinge im Leben – nicht Arbeit und Geld. Alles Liebe, Dani.

Damit auch der fachliche Aspekt nicht zu kurz kommt – habe ich Angelika Hutmacher (Homöopathin und Psychologin), meine lieb gewonnene Freundin, gebeten auch etwas zu diesem Thema zu schreiben: 

Liebe Leben – Sicherheit haben

Ich fand es sehr berührend die Zeilen, die mir Daniela geschickt hat.

Auch ich hab eine siebenjährige erste Ehe unglücklich erlebt. Meine zweite länger Beziehung war schon angenehmer, aber immer noch mit viel Stress verbunden. Dazwischen gab es Single Zeiten mit Affären.. bis ich vor 14 Jahren meine jetzigen Mann kennengelernt habe.

Mit ihm fühle ich mich sicher und geborgen.

12729266_543390812500394_8425511456834951236_nMich hat vor allem eins TOTAL sicher gemacht – meine veränderte Haltung gegenüber Beziehung – und die Entscheidungen, die ich getroffen hatte in der Zeit vor unserer Beziehung:

Ich übernehme immer die Verantwortung für MICH.
Ich suche nie nach Schuld, weder sonst irgendwo im Außen, noch bei meinem Partner.
Ich will Stress als Möglichkeit der Heilung sehen.
Ich will unangenehmes als Chance sehen, weiter zu wachsen.
Ich will für mich gut sorgen.
Ich will meinen Weg gehen in Selbstliebe und Mitgefühl.
Ich möchte mir gegenüber so ehrlich wie möglich sein.
Ich will soweit irgend möglich, über alles mit meinem Partner sprechen.

Meine Wahrheit ist für mich gültig, DAS LEBE ICH IN LIEBE.

Und siehe da – diese Sicherheit in mir öffnete, die Türen für meinen Mann und ein völlig neues Leben.
Auch mein Mann hatte für sich diese Werte als wichtig entschieden, vor mir. Wir trafen uns daher auf Augenhöhe, mit gleichen Bedürfnissen und ähnlichen Werten und Wünschen.

Für uns war es nicht die Liebe auf den ersten Blick.
Wer unsere Geschichte kennt, weiß wir wurden von unserer Freundin vermittelt. Und Verliebtheit gab es nur langsam.
Wir waren noch zu gestresst durch unsere Vorerfahrungen.
Dass wir soweit auseinander lebten und es einen großen Einschnitt für uns beide bedeutete – ich musste meine sehr erfolgreiche Praxis, alles was ich aufgebaut hatte, schließen – er musste mich auf den Hof lassen, seine Kinder mussten sich auf mich einlassen, weiteres Familienchaos und Trennung war für ihn Horror pur.

Letztlich siegte die Liebe von alleine. Wir hatten geniale Gespräche. Respekt, Mitgefühl, Leidenschaft, Freude, Innigkeit gemeinsam zu erleben, war so unglaublich krass toll, dass wir damit auch die Probleme um uns herum bewältigen konnten. Damit unsere Liebe und Verbundenheit einfach wuchs.

Sicherheit schenkte uns das Leben

Wann immer wir einmal zweifelten, ob das alles so richtig war.
Gab es unglaublich berührende Erlebnisse und Ereignisse. Wenn ich das erzählen würde, wäre es eher platt. Aber für uns hat es sich dann wie Führung oder übergeordnetes Geschehen angefühlt. Und das ist bis heute so geblieben.

Und wenn ich heute in meiner Praxis Beratungen, ob mit Aufstellungen oder Homöopathie im Bereich Partnerschaft habe.
Dann ist dies so vielfältig wie das Leben selbst.
Menschen, die sich gestritten haben, finden Kommunikation.
Andere müssen erst einmal ihre Familiengeschichte aufräumen (bei mir mit Familienaufstellungen), damit sie überhaupt offen sind für Partnerschaft. Wieder andere brauchen Heilung von Traumatisierungen der Kindheit, da die Verletzung ein Hindernis ist sich zu öffnen bzw. einzulassen.

Ich möchte unglaublich gerne Mut machen!!!

Ob Du Single bist oder in einer nicht so schönen Beziehung:

HEILE DICH! Suche und finde DEINEN Schmerz! Heile weiter! 
Und Sicherheit, Geborgenheit und Liebe ist dir gewiss.

herzlichst, Angelika
Homepage: Hof Hutmacher
info@hof-hutmacher.de

12212012_10207002141326394_239833906_n

2 Gedanken zu „Wie kann ich sicher sein, jemanden wirklich zu lieben?“

  1. Es sind so wahre und schöne Worte und ich bin froh Hilfe in diesen Lebensgeschichten zu finden. Man spürt praktisch die Liebe zwischen diesen Zeilen und Sie geben mir Mut. Jede Beziehung ist glaub ich dafür da, um zu wachsen und um Klarheit zu schaffen. Wie sagt man so schön, manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht.
    Liebe Grüße
    Anke Bregulla

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.