Die häufigsten AUSREDEN um ein Training oder eine Diät zu vermeiden

Ich bin müde,
ich habe keine Zeit,
ich hatte einen schlechten Tag,
nach dieser Woche fange ich mit dem Training an,

das Wetter ist schlecht,…

Kennt ihr diese Ausreden? Ja?
Dann solltet ihr diesen Blogartikel lesen.

13436139_10208645196601749_27016184_n

AUSREDEN gegen Sport/Disziplin und wie ich diese umgehen kann.

AUSREDE NUMMER 1:
Ich habe keine Zeit.

Okay, Zeit haben die meisten von uns nicht.
Wer hat schon Zeit?
Wenn mir aber etwas wichtig ist und ich das auch möchte, dann finde ich die ZEIT oder ich nehme mir die Zeit.
Ändere deine Prioritäten! Was ist dir wirklich wichtig? 
Setze dir ZIELE.

 

AUSREDE NUMMER 2:
Ich bin müde.

Kaputt von der Arbeit, müde wegen den ständigen Wetterwechseln, …
Das sind wir alle. Das ist Fakt.
Der Unterschied zu den Menschen mit Ausreden und zu den disziplinierten Sportlern ist nur jener:
Ein Sportler überwindet sich und macht trotzdem Sport.
Faul auf der Couch liegen und Chips essen ist halt einfach eher kontraproduktiv für eine gute Figur und einen fitten Körper. 
Meist geht es nur um die Überwindung anzufangen – nach 15 bis 20 Minuten macht der Sport dann doch Spass und das Gefühl danach, wenn man doch etwas getan hat ist toll!
JA, da könnt ihr dann auch stolz auf euch sein.

Tipp für mehr „Wachheit“: Ringana Chi oder Matchatee oder Pack Energy

13307410_640313279449902_5467770480754104369_n

 

AUSREDE NUMMER 3:
Das Wetter …

Zu heiss, zu nass, zu kalt, zu schwül, zu windig, … 
Hmmmm – okay, Ausreden gibt es bei jedem Wetter.
Solange kein Gewitter ist bei dem man vom Blitz getroffen werden kann oder die Temperatur unter minus 8 Grad fällt, gibt es KEINE Ausrede.
Dem Wetter die Schuld geben, kann man theoretisch immer.
Fakt ist aber:
Es ist nie jemand oder etwas anderes Schuld an dem eigenen Handeln oder Befinden.
Also: richtige Klamotten kaufen und auf zum Sport!!!
Und selbst wenn ich nicht nach draußen will, kann ich immer noch Gymnastik oder Kräftigungsübungen drinnen machen… ODER?

 

AUSREDE NUMMER 4:
Ich sehe sowieso keine Erfolge / es klappt ohnehin nicht

Ja, anfangs vielleicht und bei einer Diät verliert man auch zuerst Wasser und kein Fett. Darum steht die Waage meist nach ein paar Tagen erst einmal wieder.
Es ist einfach wichtig LANGFRISTIG zu denken. 
Man beginnt immer mit dem ersten Schritt.
Je mehr Muskeln man im Laufe der Zeit aufbaut umso schneller verbrennt man dann auch Fett, salopp gesagt.
Bedeutet: Menschen mit einigem an Muskelmasse verbrennen auch im Schlaf mehr Fett, als Untrainierte.
Setzte dir ZIELE.
3 bis 4 Mal Sport pro Woche MACHEN.
Vergiss die Ausreden:
nächste Woche fange ich an,…
Morgen mache ich dafür mehr Sport,…
Regeneration ist absolut wichtig und auch nötig um Trainingserfolge zu erzielen – aber eine Regenerationspause (1 Tag) bedeutet: ein Spaziergang oder lockeres Lauftraining – je nach Trainingszustand.
Natürlich darf man auch mal gar nichts tun… aber eben  „mal“ und nicht alle zwei Tage…
Je länger die „Ich mache nichts“ Phase andauert umso weniger kann man sich wieder motivieren!
Lebe dein Leben – ernähre dich gesund und vermeide langfristig zuviel ungesunden Zucker. (Buchtipp: Motivation für dein Leben)

 

AUSREDE NUMMER 5:
Ich hab einfach keine Lust.

Einstellungssache – Motivationssache… kein Mitleid!
Solltest du Laufen doof finden, dann geh Reiten, Tennis spielen, Skaten oder Schwimmen…
(Meine persönlichen Erfahrungen WIE man richtig mit Sport beginnt und langfristig dabei bleibt findet ihr unter anderem in meinem Fitnessbuch + gesunde Rezepte ,… )
Es gibt bestimmt eine Sportart die dir Spaß macht!
Hauptsache Bewegung! 

– halte dir die Vorteile von Sport vor Augen
– setz dir klare Ziele
– plane 3 bis 4 Tage pro Woche Sport ein (Terminkalender eintragen)
– such dir Jemanden der mitmacht
– fang mit 5 Minuten an – und sollte es dir dann noch
nicht Spass machen, hör auf. Ich wette aber du machst weiter.
– Musik an!Welt aus! Kopf frei!
– Schreib ein Sporttagebuch.
Mitschreiben was du täglich an Sport/ Bewegung machst.
Motiviert definitiv zu mehr!

 

AUSREDE NUMMER 6:
Ich fange nächste Woche an

Nächste Woche, nach Weihnachten, zum neuen Jahr,… alles Ausreden.
Wer wirklich will fängt genau JETZT an!!!

AUSREDEN verbrennen leider keine Kalorien…

Training / gesunde Ernährung sollte einfach zur Gewohnheit werden dann kommt die nötige Motivation von selbst.

Mein Tipp:
Solltet ihr viel Hunger haben und wirklich Probleme haben euch zu zügeln beim Essen: Pack D-Etary oder DEA (hemmen Heisshunger, regulieren den Blutzuckerspiegel,…)

Mehr Klarheit? Mehr Ordnung im Leben?  Tipp: Chi

 

AUSREDE NUMMER 7 – ESSEN/DIÄT:
Nur noch diese Pizza… nur das kleine Stück Schokolade…

Es gibt einfach absolut nichts schönzureden.
Wer fett und ungesund isst, nimmt viele viele unnötige Kalorien zu sich.

Nur noch diese eine Pizza, das eine Stück Schokolade, die eine Limo, … So funktioniert keine Diät.
Pizza und Co hin und wieder ja absolut erlaubt, wenn die restliche Woche die Ernährung fettarm und gesund ist.
Getränkefallen wie Cola und Co unbedingt vermeiden! Am besten Wasser trinken.

Hätte – Sollte – Könnte – Würde … pfffffff…..
TUN!!! ANFANGEN!!! 

Tipp: Zettel neben den Kühlschrank legen und mitschreiben was man über den Tag verteilt ist und trinkt.
Es ist wirklich unglaublich wie viel unnötig ist, von dem man eigentlich nichts weiß – wird einem so richtig bewusst wenn man mal mitschreibt.
Das mitschreiben motiviert auch zum weniger essen und Süssigkeiten einsparen oder gänzlich vermeiden.
AUSREDE NUMMER 8:
Ich habe keine Zeit aufwendig gesund zu kochen

Wer sagt den gesund kochen ist aufwendig und dauert lange?
Ich bin ein absoluter Kochmuffel, koche aber jeden Tag frisch, gesund und lecker.
Ist wirklich ganz einfach und in meiner Küche brauche ich auch nicht viele Zutaten für ein Kochrezept…
Schnell muss es gehen, aber frisch und gesund sein und satt machen.
(Gesunde, einfache Rezeptideen in meinem neuen Buch)

Tipp: lesen was in den Lebensmitteln drin ist. Verpackung umdrehen und wirklich durchlesen WAS drin ist in Fertigprodukten und Co…
Ich sag nur: Kalorienbomben und künstliche Zusatzstoffe… Bähhhhh!

JEDER IST FÜR SICH UND SEIN TUN SELBST VERANTWORTLICH!

Essen uns wirklich satt werden kann man auch durch frische gesunde Küche. Ich hungere auch nicht, obwohl ich mir Fast Food und Fertigprodukte spare.
Noch ein Vorteil der gesunden Küche: macht viel länger satt (Ballaststoffe in Obst und Gemüse).
Sobald du deine Gewohnheiten umgestellt hast, die körperliche Veränderung zum Positiven merkst, geht es aufwärts und du bekommst Lust darauf dich zu bewegen! Auf geht’s 🙂

image-64

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.